Standmixer Test und Preisvergleich – Tipps und Empfehlungen

Die besten Standmixer im Preis-/Leistungsvergleich

Standmixer Test

  • Beschreibung
  • Testnote
  • Preis/Leistung
  • Testbericht

Smoothies und Shakes lecker mixen – Standmixer Test

Standmixer, Test, VergleichStandmixer sind eines der Küchengeräte, die in jede moderne Küche gehören, da mit Ihnen die Zubereitung unzähliger Mahlzeiten und Zutaten enorm erleichtert wird. Aber auch Shakes, Smothies und Coacktails sind mit einem Standmixer schnell und einfach zubereitet. Einfach Obst und Gemüse und Flüssigkeiten in den Behälter geben, den Startknopf drücken und binnen weniger Sekunden sind die köstlichsten Kreationen zubereitet.

Aber auch das Eiszerkleinern ist mit manchen Geräten mühelos möglich. Rückzuck sind für die nächste Party Eiswürfel gezaubert. Dabei werden Standmixer komplett elektrisch betrieben.

Um Ihnen einen Überblick zu den verschiedenen Modellen zu geben, finden Sie hier eine Übersicht verschiedener Standmixer im Test und Preisvergleich. Zu jedem Standmixer finden Sie dazu einen ausführlichen Produktbericht, in dem die Funktionen und Leistungsfähigkeit der jeweiligen Modelle unter die Lupe genommen wurden.

Leckere Shakes und Smothies – Video Anleitungen

Standmixer Informationen

Während ein Hand- oder Stabmixer für komplexe Aufgaben schwer zu handhaben oder einfach unpraktisch ist, kann ein Standmixer schnell mit die an ihn gestellten Aufgaben fertig werden. Darum werden Standmixer gerne auch in der Gastronomie eingesetzt. Aber auch zu Hause macht dieses Küchengerät einen guten Eindruck.

Darum werden Sie auch dort immer beliebter. So kann die gesunde Ernährung, die uns täglich suggeriert wird, schnell und einfach umgesetzt werden. Verabschieden Sie sich von ungesunder Ernährung und konzentrieren Sie sich im Gegenzug auf die gesunde Zubereitung verschiedenster Mahlzeiten.

Standmixer kommen deshalb oft zum Einsatz, da sie vielseitig einsetzbar sind. So kann sowohl Babynahrung als auch Suppen, Smothies und verschiedene Shakes sehr schnell zubereitet werden. Außerdem macht er eine sehr gute Figur als Zerkleinerer oder sogar als Entsafter. Der Einsatzbereich von den unterschiedlichsten Standmixern ist also sehr umfangreich. Genau so Umfangreich sollten daher auch seine Anwendungsprogramme sein, um ein höchstes Maß an Funktionalität und Sicherheit zu gewährleisten.

Es gibt am Markt so viele verschiedene Standmixer, dass es schwer ist, hier den Überblick zu behalten. Die Testberichte auf dieser Seite sind daher sehr detailliert und beschränken sich nicht nur auf das wesentliche. Die Vergleichstabelle gibt dabei einen guten Überblick zu den unterschiedlichsten Modellen und Ihren Funktionen bzw. Einsatzmöglichkeiten.

So finden Sie in dem Preisvergleich Ihr passendes Angebot.

Das können die Standmixer aus dem Vergleich

Standmixer mischen flüssige bis halbfeste Zutaten.  Außerdem können sie zum pürieren verschiedenen Obsts und Gemüses benutzt werden. Zwar kann man für diese Aufgaben auch einen Pürierstab nutzen, jedoch ist ein Standmixer wesentlich leichter im Gebrauch. Stücken im Püree gehören damit der Vergangenheit an. Einfach Zutaten in den Messbecher, Deckel drauf und Knopf drücken. Den Rest erledigt der Standmixer ganz von allein – ohne ein Führen mit der Hand. Das macht das Küchengerät so flexibel und leicht in der Küche zu benutzen. Allein diese Tatsache macht die Standmixer aus unserem Test so ideal für Privat als auch für die Gastronomie.

Der Messerstern zerkleinert und vermischt alle ihm gegebenen Zutaten. Spezielle Programme bieten darüber hinaus Zusatzfunktionen wie Eiszerkleinern. Auch ist der Messerstern bei manchen Herstellern austauschbar und kann somit separat gereinigt oder gegeneinander für spezielle Aufgaben ausgetauscht werden.

Leistungsmerkmale im Standmixer Test

Je nach Hersteller unterscheiden sich Standmixer in ihren Leistungsmerkmalen. Während günstige Geräte oft eine maximale Leistung bis zu 600 Watt besitzen, welche für harte Lebensmittel wie Nüsse oder Kaffeebohnen nicht geeignet sind. Auch Eis ist in dieser Leistungsklasse nur selten zerkleinerbar. Eher ist eine Überhitzung dabei möglich.

Möchten Sie einen Standmixer mit höherer Leistung? Dann entscheiden Sie sich für Geräte über 1100 Watt. Diese Modelle sind auch für komplexe Aufgaben gerüstet und bieten in der Regel zahlreiche spezielle Programme und Zubehör. Durch die einstellbare Leistung können langsame wie schnelle Geschwindigkeitsstufen gleichermaßen den Anforderungen entsprechend ausgewählt werden.

Vorteile von Standmixer auf einen Blick
  • hohe Leistung bis hin zu 1200 Watt
  • regulierbare Geschwindigkeiten
  • schnelle Speisenzubereitung
  • Multifunktionalität
  • schnelle und einfache Reinigung
Nachteile
  • Größe
    Ein Standmixer nimmt einen gewissen Raum in Ihrer Küche ein. Findet er jedoch einen festen Platz in ihrer täglichen Essenszubereitung, lohnt sich der Mehrplatzbedarf.
  • Reinigung bei günstigen Geräten
    Sehr günstige Geräte sind unter Umständen schwer zu reinigen, da diese Modelle oft nicht zerlegbar sind, was ein gründliches Reinigen erschwert.

Aufbau von Standmixer

Standmixer bestehen aus drei wichtigen Hauptbestandteilen. Zum Einen ist da der Fuß. Auf dem Fuß steht das gesamte Gerät und er gibt dem Standmixer den nötigen Halt. Außerdem beinhaltet er den Moter. Zum Anderen besitzt er den Mixbecher, der im besten Fall auch ein Messbecher ist. Der dritte Teil ist der Deckel. Durch die enormen Kräfte die auf die im Mixbecher befindlichen Objekte einwirken, würden die Inhalte einfach aus dem Becher geschleudert werden. Darum sollte vor jedem Gebrauch immer der Deckel sicher aufgesetzt und, falls möglich, verriegelt werden. Das verhinder eine riesen Sauerei in der Küche.

Diese Konstruktion finden wir bei allen Standmixern wieder.

Allerdings unterscheiden sich Standmixer in der Antriebsleistung, der Gesamtqualität, Verarbeitung und der eingesetzten Baumaterialien. Denn manche Standmixer bestehen unter anderem aus Glas, Edelstahl oder eben nur Kunststoffe. Auch die Qualität der Schneidemesser ist entscheidend. Diese reagieren je nach verwendetem Material auf unterschiedliche Geschwindigkeiten, Nahrungsmittel und Programm, verschieden.

In unserem Produktvergleich gehen wir auf diese Unterschiede zwischen den jeweiligen Standmixern ein und vergleichen diese in ausführlichen Testberichten.

Motor

Der Motor ist im Fuß jedes Standmixers enthalten. Er erzeugt die Leistung, die für das Zerkleinern und vermischen verschiedener Nahrungsmittel nötig ist und überträgt diese auf die Messer im Mixbecher

Mixbehälter

In den Mixbehälter werden alle Zutaten gegeben. Er steht auf dem Motorblock und besteht aus Kunststoff oder Glas. In Ihm befindet sich auch der Messerstern, der mittels einer Kupplung mit dem Antrieb verbunden ist und das Herstück des Standmixers bildet. Durch den Messerstern werden die Lebensmittel verrührt, zerkleinert oder püriert.

Deckel

Ohne Deckel würden die Inhalte aus dem Mixbehälter nach einschalten des Standmixers aus dem Gerät geschleudert werden. Die starken Kräfte die dort wirken, würde ein Chaos in der Küche anrichten und die Lebensmittel könnten von der Decke oder der Wand gekratzt werden.

Daher ist es wichtig, den Deckel immer korrekt auf den Mixhälter aufzusetzen. So bleibt die Küche und der Koch/die Köchin sauber.

Für wen eignen sich Standmixer?

Standmixer eignen sich grundsätzlich für jede Küche. Überall gibt es Anwendungsmöglichkeiten und die einfache Bedienung ermöglicht jedem die schnelle und unkomplizierte Benutzung. Auf Grund der scharfen Messer und dem Fakt, dass es sich hier um ein elektrisches Gerät handelt, sollte der Standmixer von Kleinkindern ferngehalten werden um Verletzungen zu vermeiden.

Da sich das Mixgerät hervorragend zur Zubereitung von Breien eignet, profitieren gerade frisch gebackene Eltern von dem Gerät. So können Sie schnell und einfach aus gesunden Zutaten günstige und schmackhafte Menüs für die Kleinen Zubereiten.

Aber auch für Sportler und Hausfrauen ist ein Standmixer ein Gerät, dass den Alltag erleichtert. Der Kreativität sind dabei kaum Grenzen gesetzt. So können Shakes, Pürees und viele andere Mahlzeiten schnell und einfach erstellt oder um Zugaben ergänzt werden. Die schnelle Reinigungsmöglichkeit spricht ebenfalls für sich. Einfach den Deckel und Sternschneider vom Mixbecher trennen und unter warmen Wasser abspühlen oder in die Spühlmaschine geben. Fertig.

Kaum ein Haushaltsgerät lässt sich so leicht und schnell reinigen wie ein Standmixer.

Einsatzmöglichkeiten von Standmixern

Standmixer können also sehr vielfältig eingesetzt werden. Neben der klassischen Küchenmaschine, die beim Kochen und Zubereiten unterstützt, ermöglicht sie auch das rasante Zubereiten von leckere Smothies aller Art. Dazu geben Sie einfach Früchte und Gemüse in den Mixbecher, schließen den Deckel und drücken einfach den Startknopf.

Binnen Sekunden ist eine gesunde und leckere Zwischenmahlzeit entstanden, die noch dazu den Hunger stillt. Dabei wird der Nutzinhalt durch ein Sieb gepresst, was Kerne, Steine und andere unerwünschte Bestandteile herausfiltert.

Diese Methode ermöglicht auch die Erstellung von Säften. Einfacher geht es kaum.

Benutzung von Standmixern

Standmixer sind einfach zu benutzen, was jedoch von Modell zu Modell unterschiedlich ist. Der Vorteil bei den Mixbechern ist, dass diese sehr häuftig auch als Messbecher eingesetzt werden können. Das erleichtert das Abmessen der Zutaten und das Zubereiten nach Rezept.

Gute Standmixer lassen sich auch in ihre Einzelteile zerlegen, was das Reinigen stark vereinfacht.

Standmixer Hersteller

Philips, Kenwood, Braun und Clatronic sind nur 4 bekannte Gerätehersteller, die Standmixer anbieten. Weitere sind unter anderem Sinbo, Karcher, Severin oder Krups.

Es gibt jedoch noch zahlreiche weitere Hersteller. Alle bauen Standmixer und entwickeln diese auch regelmäßig weiter. Dabei setzen manche Hersteller auf unterschiedliche Farben, was dann interessant sein kann, wenn auch die Küchengeräte zum Interieur passen sollen – vorrausgesetzt, die Leistung stimmt natürlich.

Je nach Anforderung finden Sie also ganz sicher das richtige Gerät für Ihre Ansprüche. In den Standmixer Tests beschränken wir uns jedoch auf die Qualitäts- und Leistungsmerkmale. Die Farbvielfalt spielt in den Ergebnissen nur eine untergeordnete Rolle.

Darauf sollten Sie beim Kauf Ihres Standmixers achten

Achten Sei vor dem Kauf Ihres Standmixers unbedingt auf die Preise. In unserem Standmixer Vergleich, wurden neben der Leistung, Standfestigkeit, Volumen und Reinigungsfähigkeit, auch die Preise im Verhältnis zu den Funktionen und der Qualität gegenübergestellt. Dazu wurde zu jedem Gerät ein ausführlicher Produkttest dem Vergleich ergänzt. Dieser spiegelt die Eigenheiten, Qualitäten und Möglichkeiten des jeweiligen Standmixers wieder. Hilfreich ist es auch, wenn Sie im Vorfeld Überlegungen anstellen, welchen Anforderungen Ihr neuer Standmixer hauptsächlich gerecht werden soll.

Möchten Sie primär Zutaten zerkleinern, brauchen Sie ein Gerät mit hoher Leistung und Drehzahl. Achten Sie ebenfalls auf die vom Hersteller ausgewiesene Nutzungsdauer. Wird ein Standmixer zu lange betrieben, kann er heißlaufen, was den Motor zerstören kann.

So haben wir die Standmixer getestet

Im Standmixer Test haben wir 6 unterschiedliche Geräte ausgewählt. Bei der Bewertung des Testsiegers flossen alle Eindrücke ab Bestellung – also auch Lieferung und Verpackung des jeweiligen Standmixers – ein. Weitere Bewertungskriterien waren Beschaffenheit sowie das Design und Aussehen. Aber auch das Material und die daraus schließende Hochwertigkeit des Standmixers wurde bewertet.

Als nächstes Kriterium standen die technischen Daten und Ausstattung mit Funktionen. Dazu gehören auch die Bedienung sowie das Handling. Beim Praxistest fließen die Ergebnisse aus dem Schnitt sowie der Leistung mit ein. Da die Leistung und die Schnittqualität entscheidend für jeden Standmixer sind, fließen diese Wert zu ein erhöhtem Anteil in die Gesamtbewertung ein.

Als vorletzter Bewertungspunkt stehen die Reinigung und Pflege der Standmixer. Hier wird bewertet, wie leicht sich die Geräte zerlegen und reinigen lassen, denn Hygiene ist bei der Zubereitung von Mahlzeiten enorm wichtig. Es wurde die Frage gestellt wie, “Wie viel Lebensmittelreste blieben nach welcher Art der Reingigung am Standmixer übrig?”

Pluspunkte konnte ein Standmixer sammeln, wenn es großzügiges Zubehör gab und auch Kundenbewertungen fließen in die Gesamtbewertung ein. So entsteht ein objektiver und übersichtlicher Eindruck zum Gerät, welcher bei der Kaufentscheidung helfen kann.

Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen