beliebte Vertikutierer auf Amazon ansehen*

Wie hat dieser Test gefallen?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (noch keine Bewertungen)

Loading...

Jetzt teilen:

Inhaltsverzeichnis

Die besten Rasenvertikutierer 2016 im Test

Im Rahmen dieser Testreihe wurden verschieden Aspekte zusammengetragen. Diese sind Service, Garantie, Pflege, Zubehör, Handling, Verpackung und Versand sowie ausführliche Ergebnisse aus dem Praxistest.

Weiterhin fließen auch Kundenbewertungen echter Käufer und deren Erfahrungen in die Testberichte mit ein. So wird eine große Objektivität erreicht und Sie können sich bei der Auswahl Ihres neuen Vertikutierers auf fundierte Testergebnisse verlassen.

Diese Vertikutierer gibt es

Während die Hauptkonstruktion jedes Vertikutierers gleich ist, unterscheiden sich die Geräte dennoch in drei Unterkategorien. So besitzt ein Vertikutierer eine mit Stahlmessern richtung Boden ausgerichtet, besetzte Walze, die entweder durch einen Motor oder durch Schieben angetrieben wird. So können Pilze, Unkraut und Moos aus dem Rasen herausgetrennt werden. Motorgetriebene Vertikutierer können durch Strom oder Benzin angetrieben werden und ermöglichen das Vertikutieren von großen Rasenflächen. Die manuelle Variante findet eher bei kleinen Rasenflächen Anwendung, denn sie erfordert auch viel Körperkraft. Dafür spart sie Strom und Benzin.

Benzin Vertikutierer:

Das schwerste Gerät ist der Benzin Vertikutierer. Ausgestattet sind diese Modelle mit einem starken 4-Taktmotor mit bis zu 3 1/2 PS. Dabei wird Benzin verwendet, was einen großen Arbeitsradius im Gegensatz zum kabelgebundenen Elektro-Vertikutierer ausmacht. Auch der Sicherheitsaspekt ist zu beachten. Wo Kabel liegen, können diese auch bei unachtsamen Gebrauch durchtrennt werden und elektrische Schläge verursachen. Wer noch dazu große Flächen ab einem halben Quadratkilometer Rasen vertikutieren möchte oder muss, wird mit einem Benzin getriebenen Modell effizienter arbeiten als mit seinen Konkurrenzprodukten.

Aufgefangen wird das Material mit einem mitgelieferten Fangkorb und der Betrieb kann mit günstigen Normalbenzin stattfinden.

Elektro Vertikutierer:

Etwas leichter und damit besser manövrierfähig, ist der Elektro-Vertikutierer. Ein Elektromotor der durch ein Kabel gespeißt wird, setzt eine Walze in Gang. Diese Walze treibt die Messer und Krallen in den Boden. Die Bedienung ist recht leicht und auch Verletzungen werden aktiv durch einen Sicherheitsmechanismus verhindert. So ist es nicht möglich das Gerät zu starten und gleichzeit am Schnittwerk zu arbeiten. Ein automatisches Ausschalten wird hingegen mit einem Zweipunktsicherheitsschalter verhindert.

Einsatz findet so ein Elektro-Vertikutierer dort, wo genug Platz für lange Stromkabel ist. Hier kann er seine Stärken ausspielen und das Unkraut aus dem Gartenrasen entfernen. In großen Gärten könnten jedoch die Nachteile zum Tragen kommen. Lange schwere Kabel, versehentliches durchtrennen derselben und die Gefahr eines elektrischen Schlages die damit einher geht, sind bei Gärten größer als ein halber Quadratkilometer durchaus existent. Hier sollte dann zum Benzinvertikutierer gegriffen werden.

Elektro-Vertikutierer besitzen nicht alle einen Auffangkorb für den Ausschuss. Hier ist es dann notwendig, diesen von Hand aufzusammeln. Ist dann doch ein Fangkorb vorhanden, sind diese zumeist recht klein und können die Ansprüche bei der Bearbeitung großer Flächen kaum erfüllen. Näheres kann den einzelnen Testberichten entnommen werden. Zwar werben Hersteller und Händler mit den Vorteilen eines Fangkorbes, im Praxistest zeigte sich jedoch, dass unter anderem das Argument der Zeitersparnis selten wirklich zum Tragen kommt.

Hand Vertikutierer:

Das leichteste Modell ist der Hand Vertikutierer. Er funktioniert nur mit Muskelkraft, was bei großen Flächen jedoch auch sein größter Nachteil ist. Ein Gestell ist nicht wirklich verhanden, kann aber von jedem Familienmitglied sicher eingesetzt werden. Ausgestattet ist auch der Handvertikutierer mit an einer Walze befestigten Messern, welche durch die zwei Räder angetrieben wird. Angetrieben wird dieser Vertikutierer mit einem Teleskopstab, der das Gerät vor sich herschiebt.

Wer auf körperliche Ertüchtigung im Garten viel Wert legt und sich das Gym sparen möchte, ist mit dem Handvertikutierer richtig bedient. Allerdings sind diese eher für kleinere Gärten geeignet. Mehrere hundert Quadratmeter möchte sich auch der größte Fitness-Enthusiast nicht antun.

Die Top Hand Vertikutierer im Test kommen im Übrigen von Gardena und Wolf-Garten.

Vertikutierer Test-Berichte – Wie wurde getestet?

Um eine gute Auswahl Testberichte vorstellen zu können, wurden 5 Vertiktikutierer genau unter die Lupe genommen. Der Testsieger wurde nach verschiedenen Kriterien ermittelt, die nachfolgend erläutert werden. Im Testverfahren wurde die Faktoren berücksichtig, die beim Vertikutierer Kauf entscheidend sind. Im Vergleich stehen dabei auch Herstellerangaben und tatsächliche Kundenerfahrungen sowie die im Testverfahren ermittelten Ergebnisse. Es fließen außerdem die Benutzerfreundlichkeit und Resultate in die Gesamtbewertung mit ein. Ergänzt wird das Testergebnis durch echt Kundenbewertungen.

So stehen sich im Vertikutierer Vergleich 5 Modelle gegenüber, die unterschiedlichen Ansprüchen gerecht werden und eine optimale Vielfalt präsentieren. So finden Sie ganz sicher den optimalen Hersteller und auch das Gerät nach Wahl.

Lieferbedingungen

Zu den Lieferbedingungen zählen Faktoren wie Lieferzeit, Versandkosten und Verpackungsqualität. Gerade bei Preisintensiven Produkten wie einem Vertikutierer möchte man nicht, dass das Gerät defekt oder so beschädigt geliefert wird, dass es schon bald vollständig kaputt geht. Das ist nicht nur Stressig sondern auch Kundenunfreundlich. Auch möchte man so bald wie möglich nach der Bestellung loslegen, um die Vorteile des online Shopping auskosten zu können. Eine schnelle Lieferzeit und eine sichere Verpackung ist deshalb für eine gute Bewertung unabdingbar.

Optik und Stil

Wie sieht der Vertikutierer aus? Wie kräftig sind die Farben? Sind die Farben farbecht? Die Optik und der Stil sind immer auch Kaufentscheidungen. Pluspunkte gibt es, wenn der Anbieter mehrere Farbmodelle anbietet. So kann jeder Käufer an Hand seiner Vorlieben das passende Modell bestellen.

Aber auch die Stabilität der Räder und ein schützendes Design ist von Vorteil. Ebenfalls sollte ein eventuell vorhandener Auffangkorb gut und sicher angebracht sein und nicht stören. Je größer der Auffang, desto mehr Ausschuss passt hinein. Dadurch muss die Arbeit bei großen Flächen seltener unterbrochen werden und fördert so die Effizienz. Ergänzt wird die Bewertung durch eine anpassbare Griffstange, um unterschiedlichen Körpergrößen entgegen zu kommen.

In den Testbericht fließen auch Haltbarkeit und Wendigkeit mit ein.

Technische Daten

Ein starker Motor ermöglicht Ihnen ein ermüdungsfreies Vertikutieren. Hier soll optimale Leistung erreicht und die eigenen Muskelkraft geschont werden. Auch der Transport des aufzusammelnden Unkrautausschusses in den Auffangbehälter ohne zu verstopfen wird bewertet. Weiterhin fließen die Messeranzahl, das Gesamtgewicht, die aufzunehmende Menge, die Arbeitshöhe und die Arbeitsbreite in die Teilbewertung ein.

Benutzerfreundlichkeit

Ein motorgetriebener Vertikutierer ist ein schweres Gartengerät. Dementsprechend sollte die Bedienung leichtgängig sein. Das Wechseln des Auffangbehälters und die stufenlose Höhenverstellbarkeit sind Optionen, die gute Testbewertungen zulassen. Zuletzt spielt natürlich auch die technische Bedienbarkeit eine Rolle. Mit Sicherheitsschalter ausgestattet, erfüllen dieses Kriterium jedoch die meisten Vertikitierer vollständig und ist daher gut in der Handhabung.

Reinigung und Pflege

Wer Gartengeräte nutzt weiß, dass diese bei intensiven Einsatz schnell schmutzig werden. Die Reinigung und Pflege eines Vertikutierers steht deshalb in den Vordergrund, um lange Freude am Gerät zu haben. Wichtige Teile müssen Wassergeschützt oder zumindest Spritzwassergeschützt sein um einen Kurzschluss oder Defekte bei der Reinigung zu verhindern. Pluspunkte gibt es, wenn wichtige Einzelteile abnehmbar sind, um festgesetzten Schmutz zuverlässig entfernen zu können. Die Haltbarkeit wird Ihnen danken und eine längere Zuverlässigkeit bieten.

Garantie und Service

Danke der deutschen Gesetzgebung haben Käufer in Deutschland grundsätzlich 2 Jahre Gewährleistung auf gekaufte Geräte. Eine Garantie ist von Vorteil ermöglicht den schnellen Austausch defekter Geräte oder deren Reparatur. Oft wird auch eine Zusatzgarantie angeboten und kann beim jeweiligen Händler unmittelbar miterworben werden. Kundenzufriedenheit entsteht jedoch schon beim Service. Wie ist der Telefonsupport? Nimmt man sich hier wertschätzend den Fragen des Kunden an und erarbeitet zusammen Lösungen? Dann gibt es auch in dieser Kategorie volle Punktzahl.

Testergebnis

Um das Testverfahren zu standardisieren und jeden Vertikutierer gleich bewerten zu können, wurde die zu bearbeitende Rasenfläche entsprechend vorbereitet. Dann konnte das jeweilige Modell zeigen was kann und schnitt Stück für Stück durch den präparierten Rasen. Die Ergebnisse finden Sie zusammengefasst im Testergebnis wieder. Bewertet wurde auch die Auffangfähigkeit des Ausschusses. Nach 3 Monaten wurden die so bearbeiteten Rasenflächen einem Vergleich unterzogen. Die Ergebnisse fließen in die Gesamtbewertung ein.

Dafür ist ein Vertikutierer gut

Um den Garten effizient zu pflegen, bedarf es einen Vertikutierer. Dieser ermöglicht das Auflockern des Mutterbodens und das entfernen von Unkraut, Moosen, Pilze und Mulch. Wer einen gesunden und dichten Rasen haben möchte, kommt um den Kauf eines Vertikutierers nicht drumherum. Dabei wird die Grasnarbe geöffnet und ermöglicht, schädliche Pflanzen zu entfernen. Wichtig ist beim Öffnen der Grasnarbe, dass der Rasen in seiner Struktur nicht zerstört wird, da die Messer beim vertikutieren auch tief in den Boden eindringen und so die empfindlichen Wurzeln des Rasens bei unachtsamen Gebrauch zertört werden können. Bei zu intensiver Bearbeitung wird der Rasen so geschädigt, dass dieser eingehen kann.

Sollte sich sich also Moos, Pilze und Unkraut im Rasen befinden, wird der Einsatz eines Vertikutierers unabdingbar. Nur so ist ein gesundert und dichter Rasen möglich.

Vertikutierer Kaufkriterien

Um den richtigen Rasenvertikutierer zu kaufen, sollten die nachfolgenden Kaufkriterien beachten werden. Sie ermöglichen eine fundierte Kaufentscheidung an Hand der verliegenden Bedarfe und orientieren sich sowohl an die vorhandene Rasengröße und den bevorzugten Modelltyp. Danach folgen die technischen Einzelheiten zur Feinjustierung der Kaufentscheidung.

Leistung

Um unterbrechungsfrei und flüssig zu arbeiten, sollte eine Mindestleistung für den gewählten Einsatzzweck vorhanden sein. Dennoch steigt mit zunehmender Leistung auch der Motor, was im Umkehrschluss das Gewicht und die Wenigkeit negativ beeinflussen. Zu viel Leistung kann außerdem das Erdreich zerstören, sodass Rasen hier nicht mehr schnell genug wächst. Denn die feinen Wurzeln sind empfindlich. Ist die Basis zerstört, braucht der Rasen lange um wieder gesund zu werden. Der Vertikutierer sollte daher mit Bedacht eingesetzt werden, um die empfindlichen Pflanzen zu schonen. Ab 1000 Watt ist ein guter Richtwert, der 1300 Watt nicht übersteigen muss. Abhängig natürlich von der Gesamtfläche. Große Rasenflächen profitieren hingegen von mehr Leistung. Sollte sich Ihr Garten jedoch unter 600qm befinden, sind solch starke Modelle eher schädlich und überdimensioniert.

Lautstärke

Ein Vertikutierer ist laut. Dennoch gibt es Unterschiede ob die Umweltbelastung bei 92 dB liegt oder ob 107 dB durch den Garten rattern. Auch das eigene Gehör merkt sehr schnell den Unterschied. Geräte von Bosch liegen bei der Lärmbelästigung recht weit unten. Ein Gehörschutz bietet sich dennoch bei konstantem Gebrauch an. Grundlegend sind Benzinvertikutierer jedoch naturgemäß lauter. Die Gesamtlautstärke lehnt sich an Rasenmäher an, was einen Einsatz zu den gesetzlichen Ruhezeiten nicht empfehlenswert macht.

Fangkorb

Einige Vertikutierer besitzen einen Fangkorb. Standard ist dies bei den verschiedenen Herstellern jedoch nicht. Allerdings haben Vertikutiererfangkörbe nicht die Funktionalität wie bei einem Rasenmäher und stellen damit kaum ein Kaufargument dar. Einige Modelle aus dem Vertikutierer Test besitzen einen Fangkorb, der jedoch schon nach kurzer Zeit seine Notwendigkeit verlor, dass er erinfach nicht effektiv ist. Verstopfungen waren oft die Folge. Punkten können hier Geräte, die keinen Fangkorb haben. Da wird wertvolle Montierungszeit gespart. Zusammenfassend kann man sagen, dass Fangkörbe nur ein grobes Verkaufsversprechen sind. Im praktischen Einsatz ist der Zeitaufwand für das Leeren, (De)Montieren und Entfernen der verstopfen Schlitze einfach zu groß. Eine Harke und Schubkarre sind genau so wenn nicht so gar weitaus effizienter.

Arbeitsbreite

Je größer die Arbeitsbreite, desto mehr Fläche kann in einem kürzeren Zeitraum bearbeitet werden. Im Vertikutierer Test finden Sie breiten von 30 bis 40 cm. Je nach vorhandener Fläche sollte die Auswahl ausfallen. Ab einem halben Quadratkilometer darf aber gerne zur größeren Variante gegriffen werden. Schmale Lösungen sind einfach zu ineffizient.

Bodeneindringtiefe

Wirklich tief eindringende Geräte sollten nur in Ausnahmefällen verwendet werden. Weniger ist hier mehr. Die größte Arbeitstiefe erzeugte im Vertikutierer Test nicht immer die besten Ergebnisse, wurde jedoch bei allen Modellen gewählt, um das standardisierte Testverfahren durchführen zu können. Es wird empfohlen ca. 3-4 mm in das Erdreich einzudringen. Andere, tiefere Einstellungen können bei unsachbemäßer Benutzung schnell den Rasen zerstören. Am besten ist, Sie testen sich Schritt für Schritt heran, da Sie sonst Ihren Rasen nicht vertikutieren, sondern umflügen.

Messer und Krallen

Vertikutierer in ihren unterschiedlichen Varianten besitzen mitunter Zusatzfunktionen, die sie auch als Rasenbelüfter nutzbar machen. Während ein herkömmlicher Vertikutierer nur Messer an der Walze besitzt um den Boden einzuritzen, sind andere Modelle mit federnden Krallen ausgestattet die es ermöglichen, den Rasen zu belüften. Diese dringen dabei nicht in das Erdreich ein sondern berühren die Grasnad nur leicht. Die Kombigeräte finden Sie auch im Vertikutierer Test. Dabei kommen jedoch nicht beide Techniken gleichzeitig zum Einsatz sondern nacheinander oder unabhängig voneinander. Hierbei wird lediglich die Walze gewechselt, um das entsprechende Werkzeug zu verwenden.

Die Belüftereinheit ermöglicht es z.B. Moos schonend zu entfernen. Der Rasen wird dabei nicht geritzt. Hartnäckiges Unkraut wird so allerdings nicht entfernt und auch die Reinigung sollte regelmäßig passieren, um bei dieser schonenden Arbeitsweise die unerwünschten Pflanzen entfernen zu können.

Beim Kauf ist es sinnvoll die Anzahl der Krallen und Messer zu beleuchten. Die Menge orientiert sich dabei an der Gesamtbreite. Für optimale Ergebnisse sollte ein Vertikutierer mit einer Arbeitsbreite von 30 cm zwischen 14 und 16 Messer besitzen. Im Vergleich der Vertikutierer Testberichte sieht man auch schnell, dass Modelle mit einer höheren Anzahl Messer, bessere Arbeit leisten können. Werfen Sie in der Produktbeschreibung auch immer einen Blick auf die Breite und der dazugehörigen Anzahl Messer. Nur so können Sie auf Dauer erfolgreich z.B. Moos im Rasen bekämpfen.

Warum sollte man online den Vertikutierer kaufen?

Das Kaufen in Geschäften hat natürlich Vorteile. So kann man das Gerät direkt anschauen und mitnehmen. Wer sich allerdings informieren und auch sparen möchte, findet bei zahlreichen online Shops günstige Angebote. Bei großen Gerätschaften ist es außerdem bequem, sich das Paket direkt nach Hause liefern zu lassen. Ist doch etwas nicht in Ordnung oder das falsche Gerät, besteht ein 14tägiges Rückgaberecht. Diese Möglichkeiten hat man im Fachhandeln meist nicht.

Umfangreiche Informationen, günstige Angebote und eine schnelle Lieferung sind gute Gründe, den Kauf online zu tätigen.

Vertikutierer Hersteller

Am Markt existieren 4 Traditionsunternehmen, die seit mehreren Jahrzehnten Vertikutierer herstellen und vertreiben. Zum Teil haben diese über einhundert Jahre Erfahrung und bieten seit dem international Lösungen für einen dichten und gesunden Rasen an.

Viele von den Herstellern sind in mehreren Sparten tätig und bieten dort erfolgreich funktionierende und bereits etablierte Werkzeug und Gartenpflegeprodukte an. Das bewirkt, dass Sie sich beim Kauf eines der Geräte dieser Anbieter sicher sein können, qualitativ hochwertiges Equipment zu erhalten.

Bosch  |  Einhell  |  Gardena  |  Wolf-Garten

Unter welchen Bedingungen das Vertikutieren effektiv ist

Um richtig den rasen zu vertikutieren, sollte man sich im Vorfeld informieren. Auf dieser Seite und im Ratgeber finden Sie daher Tipps und Videos mit wertvollen Hinweisen. So sollte pro Jahr 2 bis höchstens drei Durchgänge standard sein. Ist der erste Schnee geschmolzen und der Boden von Frost befreit, kann auch schon die erste Arbeitseinheit beginnen. Vor dem Einsatz eines Rasenvertikutierers wird empfohlen, den Rasen zu mähen. Im Anschluss kann der Vertikutierer eingesetzt werden. Auch Rasendünger hilft, die Grünfläche mit Nährstoffen zu versorgen um so einen gesunden Rasen zu ermöglichen.

Nach dem Vertikutieren braucht der Rasen einige Wochen zur Erholung. Andernfalls können die feinen Wurzeln zerstört werden und die Wiese geht kaputt. Im Herbst (und eventuell zuvor im Sommer) sollte ein weiterer Durchgang erfolgen. Dieser entfernt schädliche Pflanzen und hält den Rasen somit gesund.

Vor- und Nachteile

Das Vertikutieren von Rasen kann aus einem schönen Garten kaum mehr weggedacht werden und bietet zahlreiche Vorteile. So kann der Boden schnell aufgelockert werden und somit ermöglichen, dass Wasser und Nährstoffe gut aufgenommen werden können. Zu einem schönen Rasen gehört auch, dass kein Moos oder anderes Unkraut den Anblick eines gesunden Rasens stört. Ein Vertikutierer ermöglicht genau das. Außerdem ermöglicht ein lockerer Boden ein viel dichteren Rasenbewuchs. Dieser dichte Rasen fühlt sich gerade Barfuß wie ein Teppich an und wird als sehr hochwertig angesehen.

Das Vertikutieren des Rasens ist jedoch auch eine sehr aufwändige Arbeit. Durch die doch relativ geringe Arbeitsbreite wird viel Zeit benötigt, um große Rasenflächen zu bearbeiten. Möchte man das ganze nicht unbedingt mit einem Handvertikutierer machen, erleichtern elektrische oder benzinangetriebene Lösungen die Arbeit jedoch enorm. Auch sollten sich unerfahrene Gärtner zuvor kundig machen, da ein unsach- und übermäßiger Einsatz den Rasen bzw. die Rasenwurzeln zerstören kann. Weniger ist hier mehr. Und auch bis erste Ergebnisse sichtbar sind dauert es. Denn Rasen braucht Zeit nachzuwachsen. Wodurch ein schöner Rasen gut und gerne 2-3 Monate benötigen wird, um schön und dicht zu werden.

Tipps zum Vertikutieren

Bevor Sie das Vertikutieren beginnen, nutzen Sie einen Rasenmäher zum Schneiden des Rasens. Der Rasen sollte kurz sein, sodass der Vertikutierer vernünftig in den Boden eindringen kann. Bedenken Sie, dass ein Vertikutierer zur Auflockerung des Bodens und zur Belüftung gedacht ist. Nicht zum Flügen. Nutzen Sie daher eher flache Einstellungen von 3-4mm.

Große Rasenflächen ab 500 qm verursachen mit einem elektrischen Vertikutierer viel Arbeit und Vorsicht, das Kabel nicht zu durchtrennen. Greifen Sie ab dieser Größe lieber auf einen Benzinvertikutierer zurück. Kleinere Flächen können mit einem elektrisch betriebenen Modell gereinigt und belüftet werden. Ganz kleine Flächen hingegen profitieren auch von der Benutzung eines Handvertikutierers. Diesen betreiben Sie mit Muskelkraft und sollten bis maximal 70 oder 80 qm eingesetzt werden.

Top 2 Vertikutierer im Kurzanriss

Für den Vertikutierer Test wurde unter anderem der Testsieger der Stiftung Warentest erneut einem Test unterzogen und in Vergleich zu anderen Modellen gestellt. Die so entstandene Vielfalt bieten einen vielfältigen Überblick zu Vertikutierern. Dadurch finden Käufer mit unterschiedlichen Anforderungen den für sich besten Vertikutierer.

Platz 1 – Der Bosch AVR 1100 Vertikutierer

Den ersten Platz der Rasenvertikutierer stellt Bosch. Mit seinem AVR 1100 konnte er schon die Stiftung Warentest überzeugen. Bosch zeigt hier eindrucksvoll, wo die Messlatte anzulegen ist. So ist der Bosch Vertikutierer leicht zu bedienen und kann durch weitere Vorteile wie Energieeffizienz und zahlrechen Zusatzfunktionen punkten. All diese Vorteile lassen kaum Platz für Nachteile, so dass der Bosch AVR 1100 für viele Gärten der richtige Partner zum vertikutieren sein sollte.

Er ist leistungsstark, höhenverstellbar und auch das Preis-/Leistungsgefüge stimmt. Damit gilt er als Platzhirsch gegenüber seinen Konkurrenten und kann im Vergleich eine sehr gute Figur machen. So liefert unser Platz viel Leistung zu einem sehr guten Preis.

Platz 2 – Der Einhell GE SA 1640 Vertikutierer

Der zweite Platz im Vertikutierer Test 2016 geht an den Einhell GE SA 1640. Er ist wie der Erstplatzierte ein Elektrovertikutierer mit 1600 Watt Leistung und einer Arbeitsbreite von 40 cm. Warum nun Platz zwei trotz der höheren Leistung?

Beide Modelle stehen sich sehr nahe. Allerdings ist der Einhell GE SA 1640 einen Tick lauter und kostet auch mehr. Auch ist der Aufbau im direkten Vergleich nicht ganz so leicht. Die 8 cm größere Arbeitsfläche und 500 Watt mehr Leistung, können die die Vorteile des Bosch AVR 1000 nicht dämpfen.

Das nachfolgende Video gibt noch einmal einen direkten Einblick in den Einhell GE SA 1640 Elektrovertikutierer:

Mehr Informationen zum Vertikutierer bei der Stiftung Warentest.

Sie wollen noch mehr Auswahl?

Jetzt auf Amazon nach Vertikutierer suchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen