Poolheizung Vergleich – Wärmepumpe vs. Solar Poolheizung

Poolheizungen – Vergleich der Wärmpepumpe und Solar Poolheizung

Warmes Wasser im Pool -Poolheizung Vergleich

Poolheizung, Vergleich, Wärmpepumpe

Die Poolheizung in Form einer Wärmepumpe oder mit Solartechnik ist die Vorraussetzung für einen Gartenpool mit angenehm warmen Wasser – zu jeder Jahreszeit. Während die die Solar Poolheizung im Frühling und Sommer sehr gute Ergebnisse liefert und keine Stromkosten verursacht, ermöglicht die Wärmepumpe hingegen im Herbst und Winter die Erwärmung des Pools. Sie arbeitet immer sehr zuverlässig.

So wird effektiv auch bei geringen Investitionen der eigene Pool erwärmt.

Um die richtige Wärmepumpe für Ihren Pool zu finden, gibt es in diesem Vergleich eine Übersicht verschiedener Modelle, die den Ansprüchen vonHeimpools aber auch Profi-Ansprüchen gerecht wird.

Um fundiert Solar Poolheizung und Wärmepumpe zu vergleichen, finden Sie in dieser übersicht einen direkten Vergleich dieser beiden Varianten. Richtig effizient wird es natürlich, wenn Sie beide Systeme kombinieren. So bleibt der Pool immer warm.

Poolheizung Vergleich

  • Beschreibung
  • Testbericht
  • Preis
Schwimmbad Wärmepumpe Hydro Pro 10kW 40 m³, Wärmetauscher, Poolheizung
  • Schwimmbad Wärmepumpe Hydro Pro 10kW 40 m³
  • -
  • [eapi keyword="B00C3L0IG0" type=price]
Wärmepumpe ECO 5 Schwimmbad Heizung Poolheizung Wärmetauscher, Wärmetauscher, Poolheizung
  • Wärmepumpe ECO 5 Schwimmbad Heizung Poolheizung Wärmetauscher
  • -
  • [eapi keyword="B008IZ1VA2" type=price]
Steinbach Wärmepumpe Waterpower 5000, Grau, 5,1/3,4 kW / 220 V, Wärmepumpe, Poolheizung
  • Steinbach Wärmepumpe Waterpower 5000, Grau, 5,1/3,4 kW / 220 V
  • -
  • [eapi keyword="B00TU6JZGU" type=price]
Akylux Solarkollektoren 3000 x 1200 mm Solar Schwimmbad Kollektoren, Solarheizung, Solar Poolheizung
  • Akylux Solarkollektoren 3000 x 1200 mm Solar Schwimmbad Kollektoren, Solarheizung
  • [eapi keyword="B002ZN7KKS" type=price]
Interline S220EU Solarheizung
  • Interline S220EU Solarheizung "Smartpoolsunheater" 6,10 x 0,61 m
  • [eapi keyword="B001XPSA8U" type=price]

Mit einer Poolheizung kommt die Wärme in den Pool

Beginnt die Poolsaison, kommt auch eine  Poolheizung zum Einsatz. Denn im warmen Wasser badet es sich einfach angenehmer. Bereits im März oder April in den Pool? Die Pool-Wärmepumpe macht es möglich. Bei 5° C Wassertemperatur geht nämlich niemand in den Pool. Wer dennoch so früh im Jahr seine ersten Bahnen ziehen möchte, findet mit einer Wärmepumpe als Poolheizung die richtige Lösung.

Vorteile einer Wärmpepumpe

Das Wärmepumpen-Prinzip ermöglicht die Gewinnung von Wärme aus der Umgebung. Das ist fast schon genial und bietet vielfältige und kreative Einsatzmöglichkeiten. Denn je wärmer die Umgebung dieser Poolheizung ist, desto mehr Wärme kann in den Swimmingpool geleitet werden. Der Stromverbrauch ist dabei vergleichsweise gering. Nur 20 % der Gesamtleistung wird nämlich als externe Stromzufuhr benötigt. Der Rest wird der Umgebung entnommen. Theoretisch kann eine Wärmepumpe daher sogar im innern betrieben werden und durch gut isolierte Schläuche Poolwasser erwärmen.

Das macht sie auch zu einer idealen Ergänzung zur solar Poolheizung im Sommer, da sie bei höheren Temperaturen auch mehr Wärme in den Pool führen kann und so mit Solarenergie ergänzt, noch wärmere Temperaturen erreicht.

Ein weiterer Pluspunkt ist die leichte Bedienung. Sofern alle Wasserverbindungen richtig gesteckt sind, reicht es das Gerät anzuschalten. Einfacher geht es nicht und da keine direkte Sonneneinstrahlung benötigt wird, arbeitet sie auch super an bewölkten Tagen.

Nachteile einer Wärmepumpe

Wärmepumpen sind eine sehr preisintensive Poolheizungvariante. Zumindest in der Anschaffung. Im Verhältnis steht sie jedoch gleich hinter der Solarversion und erreicht sogar in kälteren Monaten sehr gute Ergebnisse. Des Weiteren benötigt sie einen gewissen Raum und sollte freistehend sein um genug Luft anzuziehen.

Ist die Wärmepumpe zu klein gewählt, kann sie bei großen Pools nicht schnell genug nachwärmen. Deshalb sollte die Leistung der Poolheizung großzügig gewählt werden. Andernfalls wird der Effekt gerade an kühlen tagen einfach verpuffen.

Auch ohne Stromanschluss ist die Wärmpepumpe  völlig nutzlos, weshalb immer auch eine entsprechende Stromquelle in der Nähe der Poolheizung existieren muss.

Infos, Tipps und Empfehlungen zur Poolheizung

Ist der Pool zu kalt? Der luxuriöste Pool lockt bei kaltem Wasser niemanden hinein. Eine Poolheizung schafft Abhilfe. Heizen Sie ihr Wasser und genießen entspannte Stunden im erfrischenden aber angenehm temperierten Nass. Da lohnt sich eine Poolheizung recht schnell, vorrausgesetzt man achtet sowohl auf ökologischen und ökonomischen Einsatz.

Während eine Solar-Poolheizung nur bei direkter Sonneneinstrahlung gute Ergebnisse erzielt, ist die Wärmepumpe schon ab 5° C gut zu gebrauchen und liefert angenehme Temperaturen. So wird Planschen im Frühling plötzlich greifbar.

Welche Poolheizung die richtige ist, muss jedoch am eigenen Geldbeutel festgemacht werden. Eine gute Empfehlung ist die Kombination mehrerer Lösungen. Als eine sehr nachhaltige Variante, hat sich die auf dieser Seite im Vergleich dargestellten Poolheizungsmodelle gezeigt.

Darauf sollte man beim Kauf einer Poolheizung achten

Qualität geht bei einer Poolheizung vor den Preis. Auch die Garantieleistung sollte an deutsche Normen gekoppelt sein. Nur so ist gewährleistet, dass Sie lange freude und warmes Wasser haben. Ein weiterer Punkt ist die Leistung.

Hier gilt der Grunsatz: lieber zu viel, als zu wenig.

Ist diese zu schwach, verpufft die Wärme buchstäblich und erreicht den Pool gar nicht erst. Deshalb sollten auch alle Verbindungsschläuche isoliert sein.

Kaufen Sie günstig im Internet

Amazon ist ein etablierter und bekannter Online Shop. Viele Produkte sind hier im Vergleich sehr günstig und auch die Bestellabwicklung überzeugt durch schnelle Lieferung und bei Serviceanfragen. Auch werden viele Modelle sogar kostenlos verschickt und das 30 tägige Rückgaberecht schützt vor einen Fehlkauf.

Poolheizung Hersteller

Die Poolheizung ermöglicht warmes Wasser zu jeder Jahreszeit im Swimmingpool. Dabei setzen unterschiedliche Hersteller auf unterschiedliche Technologien. Während die solarbetriebene Poolheizungen auf die Kraft der Sonne setzen, wandeln elektrische Poolheizungen elektrische Energie in Wärmeenergie um. Einen ganz anderen Ansatz hat wiederum die Wärmepumpe. Sie überträgt die Umgebungstemperatur auf das kalte Poolwasser und ermöglicht so eine Ressourcenschonende Erwärmung Ihres Gartenpools.

Diesem Poolsegment haben sich zahlreiche Qualitätshersteller angenommen und entwickeln Poolheizungen mit sehr hochwertigen Ansprüchen sowie günstige Einsteigermodelle.

Poolratgeber

Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen