Digitaler Bilderrahmen Vergleich 2019 – Die besten digitalen Bilderrahmen für zu Hause

Digitaler Bilderrahmen Vergleiche und Empfehlungen

digitale Bilderrahmen Test

  • Beschreibung
  • Testnote
  • Preis/Leistung
  • Testbericht

Digitaler Bilderrahmen Test – Aktuelle Fotos, gestochen scharf

digitaler Bilderrahmen Test, Vergleich, Testsieger

Ein digitaler Bilderrahmen ermöglicht in der modernen Zeit attraktive Präsentationen von Fotos. Aber auch schnelle und einfache Bilderwechsel sind mit einem elektrischen Fotorahmen denkbar einfach möglich. Der digitale Bilderrahmen Test 2016 gibt Ihnen einen umfangreichen Überblick zu den besten Geräten 2015. So finden Sie das richtige Modell für Ihre Ansprüche und Vorstellungen im breiten Wirrwarr der Angebote.

Da ein digitaler Bilderrahmen auch immer eine Investition ist, können Sie auf dieser Seite mehr Informationen zu den Geräten bekommen und in ausführlichen Testberichten unsere Erfahrungen mit den modernen Fotorahmen nachlesen.

Digitaler Bilderrahmen – eine Einführung

Seit dem es Digitalkameras sowie Smartphones mit ihrer Möglichkeit hochauflösende Fotos zu schießen, kann so ziemlich jeder zum Fotografen werden. Noch nie war es so einfach schnell Fotos aufzunehmen und sogar eine digitale Unterwasserkamera ist erschwinglich geworden und ermöglicht tolle Fotos unter Wasser.

Das Ergebnis ist, dass die eigene Fotosammlung ständig wächst. Das Konsumieren der Fotos wird damit jedoch immer schwieriger, denn die meisten Bilder lagern in digitalen Archiven auf dem PC oder Speicherkarten. Ab und zu druckt man sich vielleicht mal ein Foto aus und lässt es in einen Fotorahmen ein. Dabei kann ein digitaler Bilderrahmen so viel mehr Fotos anzeigen und das im Wechsel. So wird ein Bild nie langweilig und Sie haben immer ihre ganze Sammlung – oder eine Auswahl daraus – im Blick.

Im obigen digitalen Bilderrahmen Test finden Sie Geräte, die Ihnen die Würdigung all Ihrer schön Fotos perfekt ermöglichen. Der digitale Fotorahmen findet überall eine komfortable Anwendung. Sei es im heimischen Schlaf- oder Wohnzimmer sowie in Küche oder sogar im Bad. Jedes Regal oder Tisch bietet dem kompakten Bilderrahmen genug Platz und bereitet Besuchern aber auch Ihnen selbst Freude über die in Bild festgehaltenen Eindrücke und Erinnerungen.

Die besten digitalen Bilderrahmen aus dem Jahr 2016

Die entwicklung schreitet ständig vorran, weshalb wir aktuelle digitale Bilderrahmen aus dem Jahr 2015 in Testberichten auf Herz und Nieren für Sie getestet haben. Produkte gibt es wie Sand am Meer und für alle Ansprüche und Brieftaschen gibt es passende Geräte.

So gibt es Einsteigermodelle ab 50€ mit wenigen Funktionen und sehr hochwertige digitale Bilderrahmen um bis zu 100 €. Wer Geräte in der Oberklasse mit Videofunktion und Ton möchte, findet diese Modelle im Preissegment über 100 €. Gelegentlich gibt es auch durch Preisreduzierungen entsprechende Schnäppchen. Kehren Sie dazu einfach regelmäßig zu unserem Vergleich zurück.

Wer profitiert von einem digitalen Bilderrahmen?

Vielreisende und Vielfotografen die gerne allerlei Schnappschüsse einfangen würden für Fotobücher und Fotoentwicklung unsummen zahlen. Ein digitaler Bilderrahmen ist bereits ab 20 € verfügbar und kann je nach Speicherkapazität hunderte oder gar tausende Fotos fein säuberlich in Ordner beherbergen und wiedergeben. Ebenfalls lohnt sich so ein Gerät auf Grund seiner interessanten Zusatzfunktionen wie Uhrzeit und Wetteranzeige. So macht dieser Bilderrahmen eine gute Figur und ist zugleich nützlich und gestalterisch.

Vor- und Nachteile digitaler Bilderrahmen

Die Geräte aus dem digitaler Bilderrahmen Test unterscheiden sich oft nur in Hinblick auf Funktion und Ausstattung. Alle zusammen haben jedoch eins gemeinsam: die Vorteile, die sie hauptsächlich von normalen Fotorahmen maßgeblich unterscheiden.

So müssen Fotos nicht mehr ausgedruckt werden. Alleine dieser Posten kostet oft mehr im Jahr als einmalig einen digitalen Bilderrahmen zu kaufen. Auch das Zoomen ist praktisch. Man benötigt nun keine Lupe mehr um Details auf dem Foto erkennen. Einfach reinzoomen und auch kleine Einzelheiten werden gestochen scharf und groß sichtbar.

Einer der wohl größten Vorteile eines digitalen Bilderrahmens ist der automatische Bildwechsel. Endlich können viele Fotos in einen schicken Rahmen platziert werden. So wird Platz gespart und die Fotos können mittels einem USB Stick oder einem PC schnell ausgetauscht werden. Und wer weitere nützliche Zusatzfunktionen sucht, findet mit dem Wecker, Wetteranzeige und der Videofunktion hochwertige Möglichkeiten, das Gerät außerdem zu nutzen.

Aber auch der Preis spielt eine Rolle. So kann man zwar auch Tablets und Smartphones für die automatische Wiedergabe von Bildern verwenden, doch kostet eine digitaler Bilderrahmen nur ein Bruchteil dessen, was moderne Smartgeräte kosten.

Trotz aller Vorteile gibt es natürlich auch immer entgegen gesetzte Punkte. So benötigt ein digitaler Bilderrahmen dauerhaft Strom. Zwar besitzen viele Geräte auch einen Akku, ohne Strom bleibt der Bildschirm jedoch dunkel. Außerdem ist der Preis verglichen mit einem günstigen Holzbilderrahmen recht hoch und auch die zuvor angesprochene benötigte Stromzufuhr verursacht (geringe) Folgekosten.

In der Übersicht finden sie noch einmal die Vorteile sowie Nachteile von digitalen Bilderrahmen gegenüber gestellt.

Hersteller digitaler Bilderrahmen

Als im Internet kaufender Verbraucher möchte man sich vor dem Kauf ausreichend über das Produkt der Wahl informieren. Schließlich haben Retouren immer auch etwas mit Stress und Unzufriedenheit zu tun. Zu einem Produkt gehört gehört auch immer ein Hersteller. So auch hier. Hersteller wie Sony, Intenso und Philips gehören zu den Marktführern. Unser digitaler Bilderrahmen Vergleich bietet jedoch auch Objekte anderer Hersteller. Im Folgenden bekommen Sie einen kurzen Überblick verschiedener Hersteller mit digitalen Bilderrahmen im Sortiment:

Hama, Xoro, Telefunken, Kodak, AgfaPhoto, Huawei, eStarling und Lexibook

Digitaler Bilderrahmen kaufen – darauf sollten Sie achten

Wer einen digitalen Bilderrahmen kaufen möchte steht vor einem schier unerschöpflichen Angebot. Unzählige Elektronikhersteller sind in diesem Produktsegment unterwegs. Genau so viele unterschiedliche Varianten gibt es und der Kauf wird zu einer unübersichtlichen Tortur. Im digitaler Bilderrahmen Test finden Sie eine Übersicht zu 5 verschiedenen Modellen unterschiedlicher Leistungs- und Preisklassen. Trotzdem ist es sinnvoll einige Details zu ergründen, bevor man einen digitalen Bilderrahmen kauft.

Worauf kommt es an? Welche Funktionen brauchen Sie und wie sieht das Bild überhaupt aus? Diese und andere Kaufkriterien werden nachfolgend vorgestellt.

Displaygröße

Im Bilderrahmen Test wird schnell klar, dass es große Modelle  mit 7-10 Zoll gibt, die Tablet- oder ebook Readergröße besitzen. In cm sind das maximal 25 Einheiten. Hier können Fotos bequemer als auf dem Smartphone angeschaut werden. Geräte mit vielen Funktionen kosten natürlich auch mehr. Wem die Grundfunktionen zur normalen Wiedergabe reichen, findet schnell günstige Modelle. Auch eine Wandmontage ist möglich und so wird ein digitaler Bilderrahmen schnell zum Hingucker und Effekte wie bei Harry Potter sind realistisch.

Mit einem LC-Display ausgestattet, besteht so ein digitaler Bilderrahmen zum großteil aus einer Flüssigkristallanzeige. Dadurch können krisstallscharfe Bilder dargestellt werden, die nur durch eine geringe Auflösung schlechter aussehen können. Im digitaler Bilderrahmen Test finden Sie Produkte mit unterschiedlichen Auflösungen im Vergleich. Während teure Modelle durch die Bank weg gute Auflösungsresultate erzielen, können günstige Modelle hier nur selten mithalten. Sie besitzen eine kleine Pixeldichte und können dadurch Fotos und Videos nicht so klar darstellen. Aus einiger Entfernung lässt der Effekt jedoch nach. Hier muss jeder selbst entscheiden, ob die Bilder aus jeder Perspektive und Entfernung gleich scharf sein sollen. Obwohl ein veraltetes Maß, findet das Zollmaß bei Bildschirmen wieder Anwendung. So auch beim digitalen Bilderrahmen, der meist noch einen weißen oder schwarzen Rahmen besitzt. Hochwertige Modelle werden auch mit einer Holz- oder Metallumrandung versehen.

Speicher und Bildübertragung

Ein digitaler Bilderrahmen allein kann in den seltesten Fälle bereits wiedergeben. Die meisten Modelle im digitalen Fotorahmen Test besitzen einen USB Anschluss, mit dem es möglich ist, Fotos vom PC auf die eingesteckt und optional erhältliche SD Karte zu spielen. Ein Verbindungskabel wird in Form einer USB-Kabel/Stecker Kombination mitgeliefert um einerseits das Gerät mit Strom zu versorgen oder Bilder und Videos zu übertragen.

Zusatzfunktionen

Im digitaler Bilderrahmen Vergleich sehen Sie, dass es zahlreiche Hersteller von elektronischen Fotorahmen gibt. Hochwertige Modelle besitzen viele Funktionen. Günstige müssen mit rudimentären Eigenschaften auskommen. Und auch die Bedienung soll einfach sein. Eine Übersicht zu den möglichen Funktionen und was sich dahinter verbirgt, soll Ihnen helfen, die richtige Kaufentscheidung zu treffen:

  • Bewegungsmelder:
    Der Bewegungsmelder ist hochwertigen digitalen Bilderrahmen vorbehalten und sehr selten anzutreffen. Der Vorteil bei diesem ist die Energieersparnis. Denn der Bilderrahmen schaltet sich ein, sobald der Sensor Bewegung registriert und zeigt somit nur Bilder an, wenn auch jemand im Raum ist.
  • Dateiformate:
    Das gängigste Bilderformat ist .jpg. Dieses Format ist plattformübergreifend kompatibel und ist indessen Industriestandard. Auch Digitale Fotokameras speichern Fotos im .jpg-Format, was ein Überspielen sehr einfach gestaltet. Im Video-/Filmsektor sind es die Formate .avi und .mpeg, die zuverlässig unterstützt werden.
  • Diashow:
    Eine Diashow ermöglicht die Wiedergabe einer bestimmten Bildfolge. Besonders geeignet ist die Diashow auf dem digitalen Fotorahmen für Präsentationen. Wichtig zu beachten ist jedoch der erhöhte Stromverbrauch bei der dieser Art der Wiedergabe – zumindest wenn Sie ihn per Akku betreiben.
  • Filmwiedergabe:
    Ähnlich ist es bei der Filmwiedergabe. Diese Funktion wird nicht von allen Geräten angeboten. Wenn, dann kann ein digitaler Bilderrahmen auch als mobiler Fernseher verwendet werden und für Unterhaltung im Flugzeug oder im Auto dienen. Günstig sind solche Geräte allerdings nicht. Des Weiteren wird vermutlich ein Kopfhörer benötigt.
  • Musikwiedergabe:
    Sehr hochwertige Geräte haben auch die Möglichkeit Musik abzuspielen. Schauen Sie sich die Modelle und deren Funktionen gut an. So können Sie diese Funktionen auch hier finden. In den Meisten Fällen besitzen digitale Bilderrahmen jedoch keinen Lautsprecher, sodass Sie hier mit externen Lösungen nachhelfen müssen
  • Organisation und Planung:
    Benötigen Sie Hilfe in der Planung und Ordnung in Ihrem Terminkalender? So mancher digitale Fotorahmen besitzt auch einen Organizer und kann Termine für Sie abspeichern. Diese Funktion macht ihn schon fast zu einem vollwertigen Tablet-Ersatz.
  • Überblendungen:
    Einfache Bildwechsel werden schnell langweilig. Darum verfügen manche Modelle über verschiedene Überblendprogramme. Diese werten die Präsentation auf und wirken dadurch weniger statisch.
  • Wetterfunktion:
    Eine vollwertige Wetterstation befindet sich in manchen Modellgruppen der digitalen Bilderrahmen. So können sie Uhrzeit und Wetter und das Datum anzeigen. Weit entwickelte Produkte bieten diesen Service und können via W-Lan diese Informationen in Echtzeit abrufen.
  • W-LAN:
    W-Lan ermöglicht die Einbindung eines digitalen Bilderrahmens in das Heimnetzwerk. Fotos können So ganz leicht ohne physischer Datenverbindung auf das Gerät geladen werden. Informationen zum Thema Wetter und anderes kann ebenso über das W-lan abrufen.
  • Zoomfunktion:
    Liegen Fotos in einer geringeren Größe vor, kann der digitale Fotorahmen das Bild automatisch auf die ganze Bildschirmdiagonale vergrößern um ein Vollbild zu ermöglichen. Das kann eine nützliche Funktion sein, um gleichmäßige Bilderabläufe zu ermöglichen.
  • Zufallswiedergabe:
    Immer die selben Fotos in der gleichen Reihenfolge anzuschauen kann irgendwann auch den größten Liebhaber langweilen. Spielen Sie Ihre Fotos doch ruhig im Zufallsmodus (Random oder Shuffle) ab. So werden Bilder in der Ansicht per Zufall ausgewählt und die Wiedergabe bleibt spannend und kurzweilige. Standard ist die Zufallswiedergabe jedoch nicht. Achten Sie beim Kauf am Besten auf diese Funktion.

Testberichte digitaler Bilderrahmen – so haben wir getestet

Im Preisvergleich des digitaler Bilderrahmen Test finden Sie mehrere Geräte untrschiedlicher, etablierter Hersteller. Die Testberichte bestehen aus genauen Beschreibungen von Technik und Ausstattung wie der Bildschirmauflösung, Bildschirmgröße und den unterstützten Datenträger sowie Dateiformate. Außerdem spielen auch das Design und die Verarbeitung eine Rolle beim gesamten Testurteil.

Weitere Testkriterien sind Bildqualität und Kundenmeinungen, die Ihre Erfahrungen nach dem Kauf eines digitalen Bilderrahmens teilen. Diese verschiedenen Kundenstimmen werden ausgewertet und fließen in die gesamt Testbewertung ein.

Diese Informationen möchten Ihnen helfen, das richtige Modell bester digitaler Bilderrahmen auszuwählen und zu kaufen.

Digitaler Bilderrahmer Testberichte und Vergleich

digitale Bilderrahmen Test

  • Beschreibung
  • Testnote
  • Preis/Leistung
  • Testbericht
Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen