Werkzeugkoffer Vergleich 2017 für Profis und Heimwerker

Werkzeugkoffer aus Tests für Heimwerker und Profis im Vergleich

verschiedene Werkzeugkoffer, Werkzeugkoffer Test, profi Werkzeugkoffer TestEs gibt verschiedene Werkzeugkoffer mit Inhalt. Als Set sind sie dabei oft sehr preiswert und beinhalten auch viel Zubehör. Diese reichen für die meisten Aufgaben in Haushalte und Wohnungen. Dabei sind die meisten Werkzeugkoffer aus Kunststoff, da dies sehr leicht ist und das ohnehin schwere Werkzeug sich so besser transportieren lässt. Sehr hochwertige Werkzeugkästen hingegen bestehen aus Metallen und sind dadurch sehr robust und stabil. Das hat dann auch seinen Preis. Wer ein Eigenheim oder ein Werkstatt besitzt, für den kommen hochwertige Modelle in Frage.

Werkzeugkoffer ohne Inhalt sollten gut organisiert sein und viel Stauraum zur Verfügung stellen. So kann Werkzeug und Zubehör gut verstaut werden und fliegt auch nicht beim Transport durch den Koffer. Leere Werkzeugkoffer sind auch für größeres elektrisches Werkzeug wie Akkubohrer und Bohrhämmer gut geeignet. Durch verschiedene Fächer, die bei einigen Modellen in der Größe verändert werden können, ist es immer möglich alles ordentlich und sauber zu verstauen. Je nach Größe des Koffers variiert dabei das Volumen und somit die Anzahl der Verstauungsmöglichkeiten.

Werkzeuge nutzen wir Menschen schon seit hundertausenden von Jahren. Ohne sie wären viele Errungenschaften gar nicht möglich geworden. Statten sie uns doch mit Funktionen aus, um unserer Kreativität Form zu verleihen und komplexe Projekte zu verwirken. Der Werkzeugkasten ist eine praktische Erfindung um die mittlerweile vielfältigsten Werkzeuge zu verstauen und zu transportieren.

Werkzeugkoffer Test – Werkzeug schnell griffbereit

Werkzeugkoffer Vergleich

  • Beschreibung
  • Gewicht
  • Zubehör
  • Testbericht
Werkzeugkoffer Test, PARAT 489000171 Classic Werkzeugkoffer
  • PARAT 489000171 Classic Werkzeugkoffer
  • 7 Kg
  • Schraubendreher

    Zangen

    Schlüssel

    Hammer

Werkzeugkoffer Test, Connex Werkzeugkoffer COX566116
  • Connex Werkzeugkoffer COX566116
  • 9 Kg
  • Schlüssel

    Schraubendreher

    Ratschen

    Messwerkzeuge

Werkzeugkoffer Test, Famex 719-44 Mechaniker Werkzeugkoffer Komplettset
  • Famex 719-44 Mechaniker Werkzeugkoffer Komplettset
  • 17 Kg
  • umfangreiches Werkzeug Komplettset
Werkzeugkoffer Test, Famex 729-89 Werkzeugkoffer Set
  • Famex 729-89 Werkzeugkoffer Set
  • 9 Kg
  • Zangen

    Schlüssel

    Feilen

    Messwerkzeuge

    uvm.

Werkzeugkoffer Test, All in One Werkzeugkoffer Knarrenkasten Ratschenkasten
  • Würth Werkzeugkasten All in One Werkzeugkoffer Knarrenkasten Ratschenkasten
  • 10 Kg
  • Schlüsselset

    Schraubendreherset

    Zangen

Werkzeugkoffer Test, Mannesmann Alu-Werkzeugkoffer M29075 bestückt
  • Mannesmann Alu-Werkzeugkoffer M29075 bestückt
  • 9 Kg
  • Zangen Feilen

    Schraubendreher

    Ratschen

Wie hat dieser Test gefallen?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (8 Bewertungen)

Loading...

Jetzt teilen:

Für Profis und ambitionierte Handwerker ist der Profi Werkzeugkoffer heute eine ständige Begleitung bei der Ausführung von unzähligen Projekten und Ideen. Dabei ist es meist sehr praktisch, dass man eine große Zahl an Werkzeugen immer zur Hand hat, ohne dabei immer in der Werkstatt stehen zu müssen. Denn es gibt auch Arbeiten, die nicht immer in Nähe der Werkstatt durchgeführt werden können. Vielleicht werden Sie ja auch mal von Freunden oder der Familie um Hilfe gebeten. Dann können Sie mit dem Werkzeugkoffer sehr gut auftreten.

Bei Beiden sind die Ausstattung und das Preis/Leistungsverhältnis die wichtigsten Kaufkriterien. Allerdings gibt es auch leere Werkzeugkoffer zu kaufen. In diesem Test werden Vergleiche, Angebote und Produktvorstellungen vorgestellt, die beim Kauf unterschiedlicher Heimwerker oder Profi Werkzeugkoffer unterstützen sollen. Denn die Auswahl an Werkzeugkoffern ist enorm und so kann einem schon der Überblick fehlen. Die Qualität sollte beim Kauf der wichtigste Aspekt sein, denn man möchte schließlich möglichst lange mit der neuen Investition arbeiten können.

Gute Qualität zum angemessenen Preis sollte dabei das Leitmotto sein. Im Folgenden wollen wir Ihnen dabei einige Kriterien und Tipps aufzeigen, die Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen können.

Werkzeugkoffer Anforderungen

Profis und Heimwerker haben unterschiedliche Anforderungen an ihren Werkzeugkoffer und der damit einhergehenden Qualität, Ausstattung und Funktionen. Die Wahl des richtigen Werkzeugkoffers ist daher sehr komplex und hängt stark von den Wünschen und Einsatzvorstellungen der Käufer ab. Gerade Laien finden in Werkzeugkoffer Tests daher eine Entscheidungshilfe, um möglichst einfach den besten Werkzeugkoffer für sich zu finden.

Die Tabelle gibt Ihnen einen Überblick über Funktionen, Ausstattung, Qualität und Preis getesteter Werkzeugkoffer.

Wichtige Aspekte die bei einem Werkzeugkoffer wichtig sind, betreffen das Volumen und die Gliederung. Je nach Anzahl der Werkzeuge, die Sie verstauen wollen, kann es sinnvoll sein einen größeren oder kleineren Koffer zu haben. Denn der Raum sollte optimal genutzt werden. Zu wenig Werkzeug in einem großen Koffer kann zu Unordnung führen. In der Regel lohnt es sich aber einen größeren Koffer zu besorgen, vorsichtshalber.

Auch qualitativ sollte beim Werkzeugkoffer alles stimmen. Schlecht verarbeitete Stellen fallen zunächst nicht sonderlich ins Gewicht, können aber nach langer Benutzung durchaus negativ auffallen. Sind es auch oft die Griffe, die dann dem Gewicht des Koffers nicht mehr standhalten können. Es sollte also auf robuste und stabile Materialien geachtet werden. Billiger Kunststoff ist oft mit Nachteilen verbunden, da er nicht auf große Ballastungen ausgelegt ist. Spezialkunststoffe sind dabei eine bessere Alternative, da diese ebenfalls sehr leicht, aber wesentlich robuster sind.

Metallkoffer sind wie bereits erwähnt auch ein mögliches Material. Da Metalle aber meist recht schwer sind, eignen sich diese Koffer aber eher zur stationären Nutzung in der Werkstatt oder im Auto. Dafür können die Koffer dann durch eine hohe Robustheit und Langlebigkeit punkten. Doch auch die Zahl der Fächer und ihre Gliederung ist eine wichtige Anforderung beim Werkzeugkoffer. Je unterschiedlicher die Fächer sind, desto besser ist es. Denn so können Kleinteile, aber auch großes Werkzeug problemlos in einem Koffer untergebracht werden.

Als Testsieger für Profihandwerker und ambitionierte Heimwerker wurde der Famex 719-44 durch viele Anbieter ermittelt. Er bietet eine große Fülle an unterschiedlichen Werkzeugen für viele Einsatzbereiche in einer stabilen Werkzeugkiste.

Werkzeugkoffer kaufen

Bevor Sie sich einen Werkzeugkoffer zulegen, sollten Sie sich zunächst ein paar Gedanken machen, welche Anforderungen für Sie am wichtigsten und sinnvollsten sind. Denn letztlich hängt auch der Preis damit zusammen und mehr zahlen, als man braucht, das muss nicht sein. Aus diesem Grund gibt es einige Leitfragen, nach denen Sie sich richten können.

  • Welches Werkzeug benötigen Sie?
  • Welche/s Größe/Gewicht soll der Werkzeugkoffer haben?
  • Welche Arbeit möchten Sie durchführen? Brauchen Sie vielleicht einen Profi Werkzeugkoffer?
  • Haben Sie bereits Werkzeug welches im neuen Werkzeugkoffer Platz finden soll?
  • Welches zusätzliche Werkzeug benötigen Sie?
    Benötigen Sie einen leeren Werkzeugkoffer?

Wenn Sie sich diese Fragen beantworten haben, ist die Wahrscheinlichkeit höher, einen Fehlkauf zu vermeiden. Sind sie im Begriff ihren ersten eigenen Werkzeugkoffer zu kaufen? Dann achten Sie bitte auf eine solide Grundausstattung, mit der Sie die für Sie gängisten Arbeiten erledigen können.

Denn zusätzliche Käufe für Werkzeug erzeugt zusätzliche Kosten, die man vermeiden kann, wenn man den richtigen Werkzeugkoffer findet. Achten Sie auch darauf, dass Sie nicht unnötigerweise Werkzeug im Koffer haben, welches Sie nie brauchen werden. Auch das ist herausgeworfenes Geld. Oft gibt es Koffer für bestimmte Arbeitsgruppen, deren Werkzeuge auf die Arbeit ausgelegt sind.

Ein weiteres Entscheidungskriterium ist Nutzungsfrequenz sowie die Größe eines Werkzeugkasten. So kann es durchaus ab einer bestimmten Nutzungshäufigkeit interessant sein, einen Werkzeugkoffer mit größerem Sortiment zu kaufen.

Oft handelt es sich dabei schon um professionellere Werkzeugkästen, die qualitativ sehr hochwertig sind und auch hochwertiges Werkzeug beinhalten. Die Preise liegen hier meist etwas höher, doch dafür bekommt man ein herausragendes Produkt, über das man kaum meckern kann. Eine professionelle Nutzung ist hier in jedem Fall möglich.

Für kleinere Haushalte mit begrenztem Einsatzgebiet, ist hingegen vielleicht eher ein kleinerer Werkzeukoffer mit begrenztem Werkzeug für kleinere Reparaturen die richtigere Wahl.

Im Haushalt gibt es meist sonderlich viel, was man selber machen könnte. Vieles muss der professionelle Handwerker machen, so dass dem Heimwerker oft nur wenige Anschlüsse und Reparaturen frei stehen. Dennoch kann es sich hier lohnen ein kleines Kontingent an Werkzeug zu besitzen. Wenn es auch nur der Nagel ist, den man in die Wand schrauben muss.

Wenn Sie viel unterwegs sind, kann eine große Werkzeugkiste schnell behindern und auf Dauer schwer sein. Ist er hingegen zu klein, passen wiederum nicht alle wichtigen Werkzeuge hinein. Hier gilt es den richtigen Kompromiss zu finden.

Welche Werkzeuge haben Sie im Einsatz?

Wenn Sie bereits im Besitz von Werkzeugen sind, kann es teilweise sinnvoll sein, sich einen speziellen leeren Werkzeugkasten zuzulegen. Diese sollten dann genügend Platz bieten, um das Werkzeug sicher und effizient zu verstauen. Es gibt aber auch Werkzeugkästen, die bereits Werkzeug im Lieferumfang haben. Es kann dann sinnvoll sein, zu schauen, welche Werkzeuge bereits in Ihrem Besitz sind und welche noch im Kontingent fehlen. So können Sie doppelte Werkzeuge vermeiden und dennoch ein tolles Set erwerben.

Wer viele Elektrowerkzeuge wie Sägen, Akkuschrauber und Bohrer besitzt, hat genügend Platz zur Verfügung um die Geräte sicher zu verstauen. Manche enthalten sogar bereits diverse Geräte.

Auch haben die verschiedensten Berufsgruppen die unterschiedlichsten Anforderungen an einen Werkzeugkasten und deren Inhalte. So benötigen beispielsweise Elektriker ganz andere Werkzeuge als ein Tischler oder ein Fliesenleger. Heimwerker möchten hingegen eine große Bandbreite an Arbeiten abdecken können. Genau deshalb ist es so wichtig, sich vor dem Kauf Gedanken zu machen, welcher Werkzeugkoffer für Sie die nötigen Kriterien erfüllt.

Bedenken sollten Sie auch die Verstaumöglichkeit von Kleinteilen. Reine Werkzeugkoffer sind eher dafür gedacht Werkzeug sicher aufzubewahren, haben jedoch keinen Raum für die unterschiedlichsten Schrauben oder Muttern. Möchte man einen Profi Werkzeugkasten, achten Sie bitte beim Kauf darauf, ob dieser viele kleine Fächer für diese Kleinteile enthält.

Qualität

Die Qualität hängt nicht zwangsläufig immer von sündhaft teuren Exemplaren ab. Extrem günstige Varianten aus dem Discounter sollten jedoch ebenfalls mit der nötigen Skepsis betrachtet werden.

Das Preisleistungsverhältnis ist daher ein gutes Maß, um einen guten Werkzeugkoffer erwerben. Dabei wird betrachtet, was der Koffer zu bieten hat und zu welchem Preis diese Leistungen angeboten werden. Dabei kann es sich auch als sinnvoll erweisen, Vergleiche durchzuführen. Diese ermöglichen einen guten Überblick über verschiedene Produkte und Preisklassen.

Wie bei so vielem: Wer billig kauft, kauft zweimal. Nachhaltige Freude wird man an seinem Werkzeugkoffer nur haben, wenn dieser die richtige Verarbeitung genossen hat, was gleichzeitig für das eventuell bereits enthaltene Werkzeug gilt.

Es sollte daher auch auf die Qualität des Inhalts geachtet werden. Schauen Sie auch aufmerksam nach Prüfsiegeln, denn diese sind ein sehr gutes Indiz für hohe Qualität. Die Prüfsiegel sollten aber von einem seriösen Institut vergeben werden, da häufig Verkäufer auf gefälschte oder unglaubwürdige Siegel zurückgreifen, um das Produkt besser bewerben zu können.

Die Entscheidungskriterien für den „richtigen“ Werkzeugkoffer sind daher sehr vielfältig. Es gibt viele Dinge, die man beim Kauf beachten sollte. Wie die Zwischenüberschrift bereits erahnen lässt, ist Qualität der ausschlaggebende Stichpunkt schlechthin. Daran sollte es auf jeden Fall nicht mangeln. Doch auch was den Versand angeht, sollte man sich informieren. Auf Seiten wie Amazon wird Ihnen sicherer DHL Versand angeboten, wenn eine Kooperation mit Amazon besteht.

Braucht man einen Werkzeugkoffer wirklich?

„Wo war denn nochmal der Hammer?“ Diese Frage wird häufig in vielen deutschen Haushalten gestellt. Die Ursache liegt auf der Hand. Oft ist Werkzeug nur in Kisten oder sogar nur in einer Tüte verstaut und geht dabei oft verloren und ist ganz durcheinander. Effektive Arbeit kann nur durch geordnete Abläufe ermöglicht werden, ein Werkzeugkoffer ist dabei die beste Alternative, die man finden kann.

Das richtige Werkzeug liegt so immer parat, sodass Zeit gespart werden kann. Auch der Hobbyhandwerker setzt auf den praktischen Koffer in der Heimwerkstatt. Neben geordneten Schubladen und Schränken, kann es nicht schaden auch einen Koffer zu haben, wenn die Arbeit einen auch mal nach draußen treibt.

Dieser Aspekt ist von ganz besonderer Bedeutung, wenn man in den gewerblichen Bereich geht. Dort gilt ja bekanntlich „Zeit ist Geld“, wie bereits Benjamin Franklin einst zu pflegen sagte. Tatsächlich kann ein guter Werkzeugkoffer hier helfen Zeit einzusparen. Immerhin möchte der Kunde eine schnelle Reparatur, denn schließlich zahlt er den Lohn für die Arbeit.

Zu langes Arbeiten kann kontraproduktiv sein und kommt gar nicht gut an. Es wirkt zunächst paradox, doch schnelleres Arbeiten bringt letztlich den höheren Gewinn. Ein Profi Werkzeugkoffer ist für den Handwerker also der beste Begleiter.

Wer sein Werkzeug schon effektiv regelmäßig nutzen wenn dies lediglich in einer Tüte oder einer Kiste wild durcheinander liegt. Um effektiv zu arbeiten braucht es Ordnung. Nur so findet man schnell das richtige Werkzeug zum jeweiligen Zeitpunkt und spart so wertvolle Zeit.

Auch wer nur zu Hause arbeitet, möchte nicht nur nach Werkzeug suchen sondern irgendwann auch fertig werden mit der Arbeit. Dies gilt insbesondere unterwegs auf Baustellen. Hier kommt noch dazu, dass Zeit Geld ist und der Kunde für jede Stunde zahlt. So kann man seinen Gewinn deutlich erhöhen, wenn man einen gut geordneten Profi Werkzeugkoffer besitzt.

Unterschiedliche Werkzeugkoffer

Unterschiedliche Werkzeuge haben unterschiedliche Anforderungen an einen Werkzeugkoffer. Während früher schwere Materialien wie Holz und Stahl für Werkzeugkisten verwendet wurden, bestehen Werkzeugkoffer heute eher aus Aluminium oder Kunststoff. Dadurch sind oft leichter und stabiler und bieten trotzdem genügend Stauraum um die Werkzeuge sicher, schonend und ordentlich unterzubringen.

Wenn ein Werkzeugkoffer zu klein ist oder eher ein Platzwunder gebraucht wird, ist unser Werkstattwagen Vergleich die richtige Seite.

Warum ist ein Werkzeugkoffer nützlich?

Werkzeugkoffer

Wie bereits erwähnt, ist Ordnung im Werkzeugkoffer essentiell und beeinflusst die Arbeitsgeschwindigkeit nachhaltig. So hat man mit einem Handgriff oft schnell das richtige Werkzeug zur Hand und kann schnell sein Werkzeug überall mit hinnehmen. Wenn dies in einem dunklen Keller in einer Schublade liegt, kann man sich schon vorstellen, wie das Suchen nach dem richtigen Werkzeug regelrecht zur Tortur wird.

Wer Heimwerker ist und nicht so eine große Ahnung von Werkzeug hat, ist mit einem bereits befüllten Werkzeugkoffer natürlich auf der sicheren Seite, da hier eine Grundausstattung den jeweiligen Einsatzzweck mit dem richtigen Werkzeug abdeckt.

Auch die Lagerung von Werkzeug kann die Lebensdauer erhöhen. Der Transport oder ein wildes Durcheinander von verschieden Werkzeugen kann Geräte, Schraubendreher etc. auf Dauer beschädigen. Beschädigtes Werkzeug wiederum ist gesundheitsgefährdend oder kann größere Schäden verursachen, und das kann dann erheblich teurer werden.

Und der Transport des Werkzeugs in einnem Werkzeugkoffer ist dazu noch wesentlich angenehmer. Ein Griff und das ganze Werkzeug ist dabei. Wer jetzt noch Wert auf Sicherheit legt und sich für einen verschließbaren Werkzeugkoffer entscheidet, kann sich vor Diebstahl und seine Kinder vor Verletzungen schützen.

Preise von Werkzeugkoffern

Werkzeugkoffer sind eine Investition. Das sollte man immer bedenken. Ausstattung, Inhalt und Qualität sind hier die entscheidenden Faktoren. Besonders ob er gefüllt oder leer ist, ist ein entscheidender Preisfaktor. Hinzukommen die Qualität des Werkzeugzeugs und welches Werkzeug enthalten ist.

Unser Vergleich stellt ihnen die Top Werkzeugkoffer vor, die Ihnen eine Erleichterung der täglichen oder gelegentlichen Arbeit sein soll.

Der Preis für einen Werkzeugkoffer kann bei 30 € anfangen, für einen leeren Koffer bezahlt man meist noch weniger. Doch qualitativ kann man bei diesen Koffern nicht viel erwarten. Wenn der Koffer dann gut ist, so ist es das Werkzeug, was einige Abstriche hat. Doch generell ist aus dieser Preisklasse nicht allzu viel herauszuholen. Anders sieht es da schon bei den Mittelklasseprodukten aus. Diese sind qualitativ wesentlich besser aufgestellt, als die Billigkoffer und bieten neben guter Qualität oft auch einen Umfang an Werkzeugen. Für den Heimbedarf reichen diese Werkzeugkoffer in der Regel aus.

Für professionelle Handwerker empfiehlt es sich hingegen auf höherwertige Werkzeugkoffer zurückzugreifen, die den Ansprüchen und Bedürfnissen des Handwerks gerecht werden. Die Qualität der Werkzeuge ist dabei so ausgerichtet, dass sie sehr häufiger Benutzung standhalten können und dabei keine Mängel aufweisen.

Auch der Werkzeugkoffer selbst ist aus sehr hochwertigen und robusten Materialien gefertigt. Oft sind die professionellen Werkzeugkoffer dabei etwas größer gebaut, damit mehr Werkzeug transportiert werden kann.

Werkzeugkoffer für den Heimwerker

Kleinere Werkzeugkoffer sind eher für den ambitionierten Heimwerker, die ab und zu etwas reparieren möchten und grundlegende Werkzeuge enthalten.

Werkzeugkoffer mit guter Ausstattung gibt es allerdings nicht für 29,99 €
150 € als oberste Grenze ist für Werkzeugkoffer im eigenen Haushalt durchaus realistisch. Mit diesen Varianten bleibt die Freude am Werkzeug auch länger erhalten. Die Seite Werkzeugkoffer Test gibt Ihnen hier günstige Modelle im Vergleich.

Zu diesen wichtigen Werkzeugen zählt unter anderem der Hammer, der sehr häufig zum Einsatz kommt. Ein Bild aufzuhängen, ohne Hammer und Nagel, das ist schon eine Herausforderung. Besser man hat also den Hammer und ein Dutzend Nägel im Heimwerkzeugkoffer.

Neben dem Hammer sollte aber auch ein Set an Schraubendreher vorhanden sein, sowohl Kreuz, als auch Schlitz muss vorhanden sein. Verschiedene Größen sind nötig, da auch im Haushalt die Schrauben sehr unterschiedlich sein können. Neben diesen essentiellen Werkzeugen, kann es auch nicht schaden etwas zum Messen zu haben. Auch eine Zange, sowie ein Schneidewerkzeug, wie ein Teppichmesser sollten nicht fehlen.

Semiprofessionelle Werkzeugkoffer

Regelmäßige Bastler und passionierte Heimwerker mit eigenem Grundstück usw. sollten in eine etwas umfangreichere Werkzeugausstattung investieren. So können auch größere Projekte gemeistert werden. So gehören verschiedene Schlüsselsets, Zangen und Hammer zum Must have. Dafür werden dann entsprechend größere Werkzeugkoffer benötigt.

100 bis 300 € können je nach Anforderung eine realistische Investitionssumme darstellen um auch über Jahre Spaß und Freude mit seinem Werkzeugkoffer bereiten. Damit geht dann auch der Schutz seines wertvollen Equipments einher. Denn Akkuschrauber und andere Elektrogeräte kommen ja noch hinzu.

Im Grunde unterscheiden sich die semiprofessionellen Werkzeugkoffer von den einfachen Heimwerkzeugkoffern nur darin, dass das Sortiment an Werkzeugen etwas größer ist. Auch Aspekte höherer Qualität kommen hier zur Geltung. So kann es sein, dass statt drei Paaren Schraubendrehern sechs Paar Schraubendreher im Werkzeugkoffer vorhanden sind. Für Bastler und Tüftler kann sich diese größere Auswahl durchaus bewähren.

Doch neben den essentiellen Werkzeugen kommen hier noch Werkzeuge, wie Sägen und Schlüsselsets dazu. Wer in der Werkstatt basteln will oder an seinem Grundstück werkeln will und nicht nur Kleinigkeiten reparieren will, für den ist der Besitz von Säge, Hammer und co. unerlässlich. Oft findet der Käufer auch arbeitserleichterndes Equipment, wie einen Akkuschrauber vor. Dieser kann das Bohren und Schrauben deutlich beschleunigen und vereinfachen.

Profi Werkzeugkoffer

Selbständige Handwerker haben natürlich noch einmal ganz andere Anforderung an Werkzeug und Material. Das bedeutet, dass diese mit weitaus höheren Investitionen rechnen müssen. Dafür ist dieses Werkzeug dann auch der Garant für qualitativ gute und zügege Arbeit. Um dieses Werkzeug gut zu schützen und immer griffbereit und körperschonend zu bewegen, ist ein professioneller Werkzeugkoffer aus dem Test das A und O für einen selbständigen Handwerker.

Auch die Vielfalt und Qualität des Sortiments sollte man bedenken. Dieses muss den täglichen Ansprüchen und dauerhaften Belastungen standhalten. Werkzeukoffer zwischen 300-500 € sind darum für Profihandwerker eher ein Einstieg als die Regel. Gebräuchliche Werkzeugkoffer mit guter Ausstattung für verschiedene Berufsgruppen können auch schon mal die die 1000€ Marke überschreiten. Allerdings enthalten solche Koffer umfangreicheres Equipment als Standardwerkzeuge. Allerdings gibt es immer wieder auch Sonderangebote.

Wer Profi ist, sollte daher bei seinem wichtigsten Arbeitsgerät nicht sparen.

Beim Kauf sollte man daher auch auf einen zertifizierten Hersteller achten, der vielleicht auch bekannt für seine guten Werkzeuge ist. Je nachdem, wie Sie Ihren Werkzeugkoffer nutzen wollen, kann er aus leichtem Material oder auch aus Metall sein. Wenn Sie viel unterwegs sind, kann es sich lohnen, einen stationären Werkzeugkoffer im Wagen zu haben, wo Sie das nötigste Werkzeug herausholen können, ohne immer den schweren Koffer mitschleppen zu müssen.

Es kann sich hierbei also auch lohnen einen zweiten leeren Werkzeugkoffer zur Hand zu haben.

Was beinhalten gute Werkzeugkoffer?

Je nach eigenem Anspruch können die folgenden Werkzeuge sinnvoll aber auch unnötig sein. Wie bereits weiter oben erwähnt, überprüfen Sie Ihre Anforderungen an einen Profi Werkzeugkoffer. Das Geld was man bei unbenötigem Werkzeug spart, kann man wiederum in Projekte oder hochwertigeres Werkzeug investieren.

Außerdem erhöht unnötiges Werkzeug nicht nur das Gewicht sondern verringert auch die Übersichtlichkeit und verursacht damit längere Arbeitszeit. In der Regel ist es tatsächlich sinnvoller hochwertiges Multifunktionswerkzeug zu besitzen. Auch kompaktes Werkzeug ist im Trend, da die selben Arbeitszüge auch mit kleinerem Werkzeug durchgeführt werden können. Moderne Materialien und Technologien machen es möglich. Im Folgenden wollen wir Ihnen zeigen, was im Werkzeugkoffer vorhanden sein sollte.

Werkzeuge im Werkzeugkasten:

  • Schraubendreher (Schraubenzieher)
    Schraubendreher gehören in jeden Werkzeugkoffer. Zwei oder drei verschiedene Größen als Schlitz- und Kreuzschraubenzieher sollten die meisten Anforderungen abdecken. Neuere Modelle ermöglichen es auch, den Schraubendreherkopf zu wechseln. So ist man sehr flexibel und spart Platz.
  • Akkuschrauber
    Wenn es schnell gehen soll ist ein Akkuschrauber einem Schraubendreher nicht nur überlegen sondern er kann auch noch schneller und Kabelunabhängig Löcher vorboren. Ob Bohren oder Schrauben, der Akkuschrauber ist in beiden Fällen Ihr bester Freund. Denn das praktische und meist auch handliche Gerät ermöglicht es Ihnen sehr flexibel und mobil arbeiten zu können. Wie der Name schon sagt, wird das Gerät mit einem Akku betrieben, sodass man auch ohne Stromanschluss noch gut arbeiten kann. Besonders praktisch wird das bei der Arbeit im Freien oder in Rohbauten
  • Schlüssel-Sets
    Schlüssel gibt es wie Sand am Meer und haben an jeden handwerklichen Berufszweig unterschiedliche Anforderungen. Wählen Sie die richtgen Schlüssel an Hand ihres Anforderungsprofils aus um Gewicht und Geld zu sparen. Es gibt auch sehr praktische Schlüsselsets, bei denen es Schlüsselköpfe zum Aufsetzen gibt. Statt mehrerer Schlüssel mit Griff, haben Sie also nur noch einen Griff. Das steigert die Effizienz der Arbeit und verringert gleichzeitig Gewicht.
  • Hammer
    Der Hammer ist neben dem Schraubendreher das Werkzeug schlechthin und gehört in jeden Werkzeugkoffer. Da er schwer ist, sollten Sie nicht zu viele unterschiedliche Hämmer mit sich führen. Lieber einen Hammer der die meisten Anforderungen abdeckt. Je nachdem wofür Sie den Hammer brauchen, kann es sich auch empfehlen einen Hammer aus einem Kunststoff oder Gummi zu kaufen. Denn nicht immer muss man Nägel in die Wand klopfen. Bei Arbeiten mit Parkett oder Laminat kann es sich empfehlen auf die Kunststoff- oder Holzvariante zu wechseln.
  • Säge
    Sägen sind ebenso speziell wie Schlüssel. Eine kleine Säge mit wechselbaren Sägeblättern kann einen Werkzeugkoffer aber dennoch bereichern. Die Sägeblätter sollten dann aber schon verschiedene Eigenschaften haben. Sinnvoll ist es ein Sägeblatt für Metall und ein Sägeblatt für Holz und weiche Materialien im Werkzeugkoffer zu haben. Wer noch weiter gehen will, kann auch noch in grob und fein Unterscheiden. Achten Sie auch darauf, dass die Sägeblätter einfach und unkompliziert gewechselt werden können.
  • Zangen
    Auch Zangenmodelle kommen an die Vielfalt der Schlüssel heran. Ein paar Grundlegende Zangen wie Kneif-, Wasserpumpen- und Kombizange sollten die meisten Anforderungeren auch hier abdecken.
  • Messen und überprüfen
    Ein Gliedermaßstab (früher: Zollstock) erleichtert das Abmessen und die Wasserwage hilft, das Lot zu halten und das Werkstück gerade zu formen.
  • Phasenprüfer
    Wer zu Hause oder regelmäßig mit Strom zu tun hat, sollte darüber nachdenken einen Phasenprüfer in den Werkzeugkoffer mit aufzunehmen. Damit können Sie vor den Arbeiten überprüfen, ob irgendwo Strom anliegt und ist somit ein wahrer Lebensretter. Achten Sie auf eine hochwertige Verarbeitung des Phasenprüfers, denn mangelhafte Qualität kann schlechte Isolation bedeuten. Einen Stromschlag wollen Sie wegen eines Werkzeugs nicht erleiden. Oft sind Phasenprüfer schon in Schraubendrehern integriert. Das spart zusätzliche Anschaffungen.
  • Schneiden und abisolieren
    Ein Cuttermesser, eine gute Allzweckschere sowie ein Kabelschneider erleichtern kleinere Arbeiten und gehören, auch dank ihres geringen Gewichtes, in jeden Werkzeugkoffer. Beim Cuttermesser kann es auch sinnvoll sein sich ein paar Klingen als Ersatz zu besorgen. Die praktischen Segmente können abgebrochen werden, wenn der vordere Teil stumpf geworden ist oder die Klinge Risse oder Brüche bekommen hat. Das Auswechseln ist meist recht einfach, passen Sie aber dennoch auf, denn die Klingen sind rasiermesserscharf.

Um schnell und effektiv zu arbeiten gehört auch verschiedenes Zubehör in einen Werkzeugkoffer. Dieses wird gewöhnlich in kleinen Kästchen mitgeführt. Sind diese in dem Koffer nicht enthalten, sollte man diese separat erwerben.

Werkzeugkoffer Zubehör:

  • Bleistift
  • Nägel und Schrauben unterschiedlicher Größen
  • Dübel
  • Isolierband
  • Kabelbinder
  • Schleifpapier

Profi Werkzeugkoffer Testsieger

Famex 719-44 Mechaniker Werkzeugkoffer Komplettset

Famex 719-44 Mechaniker Werkzeugkoffer Komplettset
8.4

Heimwerker

2/10

    Profis

    10/10

      Werkzeugvielfalt

      10/10

        Preis/Leistung

        10/10

          Kundenzufriedenheit

          10/10

            Vorteile

            • für Profis
            • sehr umfangreicher Inhalt für viele Arbeiten
            • Platz für Zubehör
            • 5 Jahre Garantie

            Nachteile

            • Preis ungeeignet für Heimwerker
            • zu umfangreich für kleine Haushalte

            Sie wollen noch mehr Auswahl?

            Jetzt auf Amazon nach Werkzeugkoffer suchen

            1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (8 Bewertungen)
            Loading...

            Werkzeugkoffer Ratgeber

            Schraubendreher Bestseller – Kaufhilfe für Werkzeugkoffer Zubehör

            Schraubendreher sind eines der Standardwerkzeuge und gehören zum Grundstock eines jeden Handwerkers. Da sie mit das am heufigsten genutzte Werkzeug ist und eine breite Vielfalt besitzt, gehört er in jeden Werkzeugkoffer. Die folgende Übersicht zeigt verschiedene Schraubendreher, sortiert nach Bestseller auf Amazon.

            0 comments

            Damit sollte ein guter Werkzeugkoffer bestückt sein

            Wer sich einen neuen Werkzeugkoffer kaufen möchte, stellt sich als erstes die Frage, was ein guter Werkzeugkoffer beinhalten sollte. So gibt es mit Standartwerkzeugen bestückte Werkzeugkoffer. Aber auch Modelle mit über 100 Einzelteilen existieren am Markt. Dieser Artikel gibt Tipps, welche Werkzeuge und Einzelteile ein guter Werkzeugkoffer unbeding beinhalten sollte.

            0 comments

            Werkzeugkoffer Bestseller – eine Kaufhilfe

            Die Angebotsvielfalt bei Werkzeugkoffern ist riesig. Hier die richtige Kaufentscheidung zu treffen bedeutet Preis und Inhalte zu vergleichen. Im Werkzeugkoffer Test finden Sie eine Auswahl verschiedener Topmodelle sowie deren Vor- und Nachteile. Auf dieser Seite gibt es eine Übersicht der Werkzeugkoffer Bestseller.

            0 comments

            Proxxon Werkzeugkoffer – Übersicht von Proxxon Werkzeugsets

            Proxxon Werkzeugkoffer – Das sind Profi Werkzeugkoffer eines seit über 30 Jahren etablierten Unternehmens im Bereich der Werkzeugtechnik. Modellbauer, Optiker, Juweliere aber auch Werkzeugbauer und Schlosser setzen gleichermaßen auf die Ausrüstungsgegegenstände von Proxxon. Dabei konnte sich Proxxon einen Ruf aufbauen, der Präzision, Langlebigkeit und geräuscharmes Arbeiten über Stunden wiederspiegelt. Neben zahlreichen Werkzeugen entwickelt dieses Qualitätsunternehmen […]

            0 comments

            Mannesmann Werkzeugkoffer – Vergleich und Übersicht mit Testberichten

            Mannesmann Werkzeugkoffer sind bei vielen Handwerkern sowohl im Heimwerker- als auch im Profibereich sehr beliebt. Eine gute Grundqualität bezeugen die zahlreichen Testberichte und Vergleiche. Zwar gibt es qualitativ hochwertigere Werkzeugkoffer, doch sind die Modelle von Mannesmann auch auf Grund des Preises UND einer soliden Marketingstrategie bei vielen Handkerwerkern etabliert und die über 40 jährige Produktionserfahrung […]

            0 comments

            Quellen:

            • Werbung

            1 KOMMENTAR

            1. Ich habe für meine Firma einen neuen Werkzeugkoffer gekauft. Es ist bei mir der Famex 719-44 Werkzeugkoffer geworden. Hier war das Preis-/Leistungsverhältnis am besten und die Werkzeugvielfalt hat mich überzeugt.

              Ich muss sagen, dass es die Investition wert war. Das Werkzeug ist sehr hochwertig. Bei Werkzeug sollte man einfach nicht sparen, gerade wenn man lange daran Freude haben will.

            HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

            Please enter your comment!
            Please enter your name here